Reha Trainer MRS® nach Dr. Robert Stodulka

Dualreha-HS: Die Dualreha unterstützt die positive Förderung und Beschleunigung des Heilungsprozesses nach durchstandener Krankheit, Sportverletzungen bzw. Operation. Sie ermöglicht zum Beispiel nach der Akutversorgung das Wiedererlernen wichtiger und richtiger Bewegungsabläufe. Die Fitness und damit die Sporttauglichkeit des Pferdes werden verbessert. Rehabilitationsmassnahmen als Teil eines ausgewogenen Trainings helfen sogar, Verletzungen vorzubeugen. Die Dualreha ist für alle Rehapatienten ("Bein-" wie auch für "Rückenpferde") gleichermassen empfehlenswert. Die Dualreha wurde zusammen mit meiner Kollegin, der Dualaktivierungstrainerin, Manon Hessmann entwickelt und ist eine Kombination aus verschiedenen Trainingsmassnahmen: der Klassischen Reitkunst, dem Longentraining, der Arbeit an der Hand nach iberische Vorbild und der Dualaktivierung (nach Michael Geitner).


REHA-Trainer MRS - auf Basis der Medizinischen Reitlehre
(nach Dr. med. vet. Robert Stodulka)

Geballtes Wissen für jeden, der sich ernsthaft mit Pferden und
pferdegerechter Reiterei befasst. Erstmals systematisch aufeinander
aufbauend und wissenschaftlich fundiert vermittelt. Die
individuelle Arbeit unter dem Sattel steht ebenso im Fokus wie
Bodenarbeit nach den Prinzipien der Medizinischen Reitlehre.
Hinzu kommen ganzheitliche Ansätze wie modernste Techniken
der Sattelanpassung, verblüffende Infos zu Sattelgurten,
Zaumzeugen, Hilfszügeln, Gebissen und vieles mehr.
Der REHA-Trainer MRS verknüpft das aktuellste Wissen über Biomechanik mit dem prakti
schen Trainingsaufbau und der Rehabilitation von Pferden nach Verletzungen. Auch die Korrektur von Rittigkeitsproblemen auf der Grundlage der Medizinischen Reitlehre wird nachvollziehbar – und vor allem praxisbezogen.

Somit ist diese Art zu Reiten eine Bereicherung für:
• Reiter, die mit Anspruch reiten wollen, ohne dabei die Gesundheit
ihrer Pferde zu schädigen
• Reitlehrer, die ihre Schüler individuell, nach neuesten biodynamischen Kenntnissen unterrichten wollen
• Pferde-Physiotherapeuten, -Osteopathen und andere
Therapeuten, die sich als effizientes Bindeglied zwischen
Pferdebesitzer, Tierarzt und Tierklinik sehen

Der „REHA-Trainer MRS“ ist Bindeglied zwischen Tierärzten,
manuellen und sonstigen TherapeutInnen, ReitlehrerInnen,
BereiterInnen, ReiterInnen und PferdebesitzerInnen.


Aufgrund des hohen, spezifischen Wissenstands in den Gebieten
Ausbildung, Biomechanik und Trainingsphysiologie ist der Reha-Trainer MRS in der Lage, an die Physiologie und Psychomotorik des jeweiligen Pferd-Mensch-Paares angepasste, individuelle Lösungsansätze und Trainingskonzepte pferdegerecht anzubieten. Das Reiten vorherrschend als angewandte Physiotherapie zur Leistungsoptimierung zu betrachten fordert neue Blickwinkel auf die Inhalte der klassischen Reitlehre und ihre Bedeutung in der funktionalen Biomechanik des Pferdes.
hippologische Grundlagen wie funktionelle Anatomie, Physiologie


REHA-Trainer MRS - Certified Equine Rehabilitation Practitioner (CERP) nach der „Medizinischen Reitlehre“ von und mit 

Dr. med. vet. Robert Stodulka
IGI- VET e.V. (Int. Gesellschaft für integrative Veterinärmedizin)
Exterieurbeurteilung, Biomechanik, Motionpalpationsanalyse,Prinzipien von Korrektur und Redressur etc. über Lernphysiologieund -psychologie, bis hin zur Ganganalyse, Sitzschulung,Bodenarbeit, und sinnvollem Longieren.


Die Synthese der verschiedenen Schulen und rehabilitative und reprogrammierende Aspekte, sowie Pathologie und regenerationsmedizinische Verfahrensweisen in den Vordergrund.

Der „REHA-Trainer MRS“ vermittelt fundiertes
Wissen über klassische Reitkultur, die Anatomie und Physiologie,
was eine Synthese der Reitkunst deutscher und französischer
Prägung möglich macht. Diese Synthese stellt die Natur des Pferdes
unter Einbindung moderner, wissenschaftlicher Erkenntnisse
zu funktionalen, biomechanischen, lernpsychologischen,
trainingsphysiologischen und psychomotorischen Zusammenhängen
in den Vordergrund. Es geht hierbei nicht darum, die Reitkunst
neu zu erfinden, sondern darum, alte und neue
wissenschaftliche Erfahrungserkenntnisse klar strukturiert am
Pferd anwenden zu können.

Das Führen der Bezeichnung „REHATrainer MRS“ ist gebunden an das Bestehen der nach IGI-Vet.-Standard zertifizierten Abschlussprüfung